Önay Duranoez

Freitags 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Tel.: 0174-4208190

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte vorher einen Termin vereinbaren.


http://www.jobcenter-kreis-wesel.de/Bildung_und_Teilhabe.628.0.html


Bereits seit Februar 2009 bietet die Janusz-Korczak-Schule in Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Dinslaken-Voerde e.V. (DKSB) eine pädagogische Übermittagsbetreuung an.

Seit 2012 ist eine Offene Ganztagsschule (OGS) für die Schüler der Primarstufe entstanden.

Hier steht den Eltern die Möglichkeit zur Verfügung, für einen monatlichen Elternbeitrag, ihre Kinder nach dem Schulunterricht in der OGS-Betreuung anzumelden. Die Betreuung findet täglich von 11.30 bis 16.00 Uhr statt.

Nachfolgend möchten wir das pädagogische Konzept der OGS, unsere Hausaufgabenbetreuung, die verschiedenen Arbeitsgemeinschaften (AG´s), unser Smiley-System, unsere Räumlichkeiten sowie das Personal vorstellen.

 

  1. Das pädagogischen Konzept der OGS

Im Mittelpunkt unser pädagogischen Arbeit steht das einzelne Kind mit seinem individuellen Förderbedarf, seinen Interessen, seinen Bedürfnissen und seinem familiären Hintergrund. In stetiger Zusammenarbeit mit der Schule sowie dem familiären Umfeld ist es unser Ziel, das Kind individuell zu fördern und zu stärken, sowohl in seiner kognitiven als auch in seiner sozialen Kompetenz.

Um die soziale Kompetenz der Kinder aufzubauen und zu stärken müssen die Kinder an Regeln und deren Einhaltung herangeführt werden. Der kooperative Umgang in den altersgemischten Gruppen fordert die Kinder auf, sich an Arbeits- und Gruppenregeln sowie Verabredungen zu halten. Die Kinder haben während der Betreuung die Möglichkeit, unterschiedliche und vielfältige soziale Kontakte aufzubauen.

Damit die individuelle Förderung und Stärkung der gesamten Persönlichkeit gelingt, benötigen die Kinder neben den fachlichen AG´s (siehe „Die Arbeitsgemeinschaften in der OGS“) ebenfalls Freiräume für nicht angeleitete Beschäftigung und für spielerisches Lernen. So können sie ihre eigene Kreativität entwickeln und soziale Erfahrungen in der Auseinandersetzung mit anderen Kinder erleben.

Ziel ist es, mit unseren Angeboten die Lernchancen und die Zukunftsaussichten der Schüler zu verbessern und sie sozial angemessen handlungsfähig zu machen. Mit Hilfe unserer Angebote soll ihnen eine Chance geboten werden, sich selbst zu erleben und ein realistisches Selbstbild aufzubauen.

Um die dargestellten Ziele zu erreichen, benötigen die Kinder verlässliche Beziehungsangebote und ein Stammpersonal, das ihnen feste Bindungen anbietet. Unter dem Punkt „Personal“ stellen wir uns als aktuelles OGS-Team vor.

 

  1. Hausaufgabenbetreuung

Die fördernde Hausaufgabenbetreuung erfolgt in Kleingruppen, angeleitet von einer Fachkraft und weiteren qualifizierten Honorarkräften des sozialen Trägers (DKSB) in unserem festen Hausaufgaben-Raum. Regelmäßiger Kontakt zu den Klassenlehrern ermöglicht den Informationsfluss und gewährleistet spezielle Fördermaßnahmen für einzelne Kinder.

 

  1. Förderangebote/Arbeitsgemeinschaften (AG`s)

Täglich werden von Fachkräften, Honorarkräften und Lehrern unterschiedliche Förderangebote und AG`s angeboten. Diese dienen der individuellen Förderung sowie sozialen Entwicklung der Kinder und sind deshalb breit angelegt. Die AG´s und Förderangebote finden in Kleingruppen von 5–8 Kindern statt.

Die Angebotsbreite reicht von sportlichen (auch erlebnispädagogischen) Aktivitäten, kreativ-musischen Angeboten bis zur Vermittlung von sozialen kulturellen Werten.

Die Förderangebote und AG´s werden in jedem Schulhalbjahr den Bedürfnissen der Kinder angepasst.

Nachfolgend zeigen wir unser aktuellen AG´s:

Montag:
- Junior-Sport-AG
- Spiel- und Spaß-AG
- Freispiel
Dienstag:
- Fußball-AG
- Werkstatt-AG
- Mädchen-AG
- Freispiel
Mittwoch:     
- Sport-AG
- Gesundes Leben
- Wald-AG
- KFZ-Werkstatt
Donnerstag:  
- Kreativ-AG
- Event-AG
- Bücherei-AG
Freitag:          
Überraschungstag 

Am freitäglichen Überraschungstag haben die Kinder die Möglichkeit, selbst über die Angebote zu entscheiden. Oftmals werden hier Spaziergänge in den Wald veranstaltet, auf dem Schulhof Kettcar sowie Roller gefahren oder im Freizeit-Raum Billard oder Kicker gespielt. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, neue Medien, wie zum Beispiel PC´s oder eine Playstation zu nutzen.

 

  1. Schülerverpflegung

Die Kinder erhalten täglich eine gesunde warme Mahlzeit zu festgelegten Zeiten in familiärer Atmosphäre. Das kostengünstige Mittagessen wird dabei täglich frisch von einem Catering-Service geliefert.

Das gemeinsame Mittagessen stellt einen wichtigen Beitrag im Rahmen der sozialen Erziehung dar. Die Kinder lernen, sich angemessen zu verhalten, erleben Esskultur und Rituale. Die Kinder übernehmen Verantwortung mittels eines Tischdienstes für den geordneten Ablauf der Mahlzeiten. Neben der warmen Mahlzeit werden die Kinder ebenfalls mit gesunden Vor- bzw. Nachspeisen, Sprudelwasser und Tee versorgt. 

Der Unkostenbeitrag für das Mittagessen (2,60€ pro Mahlzeit) wird von den Eltern zusätzlich getragen. Gegebenenfalls besteht die Möglichkeit, dass im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes weitere Unterstützung beansprucht werden kann. 

 

      5.  Das Smiley-System der OGS

Seit 2013 gibt es ein neues Smiley-System in der OGS.
Wöchentlich können die Kinder ein guten, mittleren oder schlechten Smiley sammeln.
Durch das Sammeln vieler positiver Smileys können die Kinder an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen. In der Vergangenheit fand beispielsweise eine Übernachtung in der Schule, ein Ausflug zum Sea Life Oberhausen, ein Ausflug ins „Irrland“ nach Kevelaer-Twisteden sowie ein gemeinsames Eis- bzw. Pizza-Essen statt.

Sollte es sich ein Kind leider mal nicht verdient haben, an einem der Angebote teilzunehmen, findet ein individuelles Gespräch statt, in welchem mit dem jeweiligen Kind das Fehlverhalten reflektiert und neue Motivationen ausgesprochen werden.

 

  1. Evaluation

Die Arbeit in der OGS hat eine besondere pädagogische Qualität. Sie muss sich auf Alter, Interessen und Bedürfnisse einer breiten Schülergruppe einstellen. Die Qualität der Betreuungsarbeit wird vom OGS-Team eigenverantwortlich evaluiert.
Dazu sind eine gute Teamarbeit, wöchentlich stattfindende Teambesprechungen sowie eine direkter Austausch mit der Schule und den Eltern nötig. Das Personal des Offenen Ganztages ist an Lehrerkonferenzen sowie schulinternen Fortbildungen beteiligt.

Neuerdings findet ein professionelles Qualitätsmanagement, angelehnt an die Struktur des sogenannten „QUIGS“ („Ganztägig lernen in Nordrhein-Westfalen“) statt.

 

      7.  Räume

Seit 2013 findet die OGS in der von den Schülern getauften „Betreuungswohnung“, direkt neben der Schule, statt.
Die Betreuung besteht aus einem „Wohnzimmer“, einem großen Universalraum, in welchem gegessen und gebastelt wird, einer Küche und einem Bad. Die Räume sind so gestaltet, dass ein Ort des Lernens und der sozialen Interaktion gegeben ist. Bücher, Spiele und Bastelmaterialien regen zum Lernen und zur selbstständigen Auseinandefsy0ßrsetzung an.

Weitere Räume der Schule wie die Aula, die Sporthalle, der Werkraum, die Schulküche, der Leseraum, der Freizeit- oder Computer-Raum werden und können nach Absprache jederzeit benutzt werden. Dies gilt auch für das Außengelände (Schulhof, Schulgarten) der Schule.

 

       8. Personal

Das Stamm-Team der OGS besteht zur Zeit aus sieben Personen.

In der OGS arbeiten Fachkräfte, Studenten aus dem sozialen Bereich, ein Familienpfleger sowie eine Hauswirtschafterin. Das Personal wird von Sonderpädagogen der Schule unterstützt.
Teamleiter ist der Bachelor-Sozialpädagoge Stefan Wolters.

Das gesamte Personal wird nach dem Bedarf der Kinder gezielt und flexibel eingesetzt. Im Austausch mit der Schulleitung und den Sonderpädagogen der Schule werden die pädagogischen Aktivitäten gezielt eingesetzt. Das gesamte Personal und alle Mitarbeiter verfolgen das ganzheitliche Konzept der OGS. 

Die Schülerinnen und Schüler der Janusz-Korzcak-Schule können bei uns folgende Schulabschlüsse erwerben:

  • Hauptschulabschluss
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Abschluss der Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen

      

 

Unsere  Schülersprecher im SJ 17/18

Lisa Kornau, Emre Can Toprak (Moers)

Adam Chojnowski, Lisa Kuschel (Kamp-Lintfort)

Gianni Große, Max Greupner (Voerde)

 

 

 

   

Login Form