Der Lesewettbewerb 2015 war ein voller Erfolg! Er fand in diesem Jahr zum fünften Mal statt. Jede Klasse hatte die Möglichkeit, eine Schülerin oder einen Schüler "ins Rennen" zu schicken. In der Jury saßen Mila Becker, Marietta Meinert und Sigrid Wojciechowski. Planung und Organisation übernahm auch in diesem Jahr Vanessa Weßbecher.

Den ersten Platz belegte Nils L., dicht gefolgt von Miguel P.. Den dritten Platz teilten sich Leon R. und Mike R.. 
Jeder war jedoch ein Sieger, denn dank der großzügigen Bücherspende durfte sich jeder Teilnehmer zwei Bücher auswählen. Die ersten drei Plätze erhielten einen Geldgutschein, gesponsert vom Förderverein der Janusz-Korczak Schule, der in der Voerder Buchhandlung von Mila Becker eingelöst werden konnte.

Allen hat der Lesewettbewerb so viel Freude bereitet, dass ganz klar ist: Im Herbst 2016 findet wieder ein Lesewettbewerb statt!

Wir hoffen, dass die Menschen und Vereine die diesen Wettbewerb ermöglicht haben, uns auch im nächsten Jahr unterstützend zur Seite stehen. Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung!

Im Anschluss ein Kurzbericht des Jurymitgliedes Sigrid Wojciechowski:

Regelmäßig freut sich das Team der Bücherei Möllen, wenn die Janusz - Korczak Schule jemanden von uns in die Jury ihres jährlichen Lesewettbewerbes einlädt. Dieses Jahr durfte ich als Büchereileitung einen Platz in der Jury einnehmen. Eine angenehme Aufgabe, denn der Wettbewerb war wie immer prima organisiert.Es erwarteten mich und die anderen Jurymitglieder konzentrierte, leistungsbereite und vor allen Dingen für das LESEN gewonnene Schüler/innen. Jedes Jahr, das ich dabei bin, freut es mich zu sehen, dass es gelungen ist, Jungen und Mädchen unterschiedlicher Klassenstufen zur freiwilligen Teilnahme an diesem Wettbewerb zu bewegen.Auch dieses Jahr entdeckte ich viele Kinder und Jugendliche unter den Teilnehmern, die mir  vom regelmäßigen Büchereibesuch im Rahmen der steten und liebevollen Leseförderung der Schule bekannt sind.Wirklich spannend war es aber wieder zu erleben, welche eigenen Texte die Kinder sich für ihre Teilnahme ausgesucht hatten, denn neben einem von der Schule gestellten unbekannten Text lesen sie auch einen selbst ausgewählten Buchauszug.Genau dieser Moment ist natürlich für jemanden, der in einer Bücherei arbeitet am interessantesten! Was motiviert die Kinder zum Lesen? Welche Bücher oder Autoren sprechen sie auf emotionaler Ebene an? Leseförderung ist nicht möglich, ohne Freude am Lesen, d.h. den Leseinhalten/ Geschichten zu wecken. Ich bekomme in der Auswahl der Texte durch die Kinder einen Eindruck davon, was sie interessiert. So ist die Juryteilnahme Bereicherung mit Informationen und zugleich auch Belohnung, denn was gibt es Besseres, als junge Menschen, die man für das Lesen gewinnen will, auch wirklich mit Eifer lesen zu sehen!

 

Nachfolgend einige Fotoimpressionen vom Lesewettbewerb 2015:


    

    

   

Login Form