Ehemaliger Fußballprofi Cacau besucht die Janusz-Korczak-Schule Voerde

 

 Copyright: 2017 Getty Images

Am Freitag, den 28. April 2017, erhielt die Janusz-Korczak-Schule Voerde prominenten Besuch vom ehemaligen Fußballprofi Cacau. In seiner neuen Rolle als Integrationsbeauftragter des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) machte sich Cacau vor Ort ein Bild vom Integrations-Projekt „Toleranz gewinnt“ und bot anschließend für die Schüler und Schülerinnen ein Fußball-Training in der Sporthalle der Schule an. Die Janusz-Korczak-Schule lud dazu ebenfalls eine Reihe geflüchteter Jugendlicher der Friedrich-Althoff-Schule Dinslaken ein.

Marietta Meinert, die Schulleiterin der Förderschule für die Förderschwerpunkte "Emotionale und soziale Entwicklung" und "Lernen", hieß den ehemaligen deutschen Nationalspieler in der Aula willkommen. Cacau, der an diesem Tag von Thomas Hackbarth, Mitglied des Pressestabes des DFB, und Philipp Theobald, Integrations-Referent des Westdeutschen Fußballverbandes, begleitet wurde, nahm zwischen den Schülern Platz.

Nachdem die Projektverantwortlichen Christian Belohlavek und Stefan Wolters das Projekt „Toleranz gewinnt“ in einer kurzen Präsentation charakterisierten, sprach Cacau zu den interessierten Schülern. Er berichtete von seiner Kindheit in Brasilien. Darüber, dass er bereits früh mit dem Fußballspielen begann und dass zum Ärger seiner Mutter dabei auch mal die ein oder andere Wohnzimmer-Vase zu Bruch ging. Er erzählte, dass der Spitzname „Cacau“ aus einem Versprecher resultiert, in welchem er zu sich selbst Cacaudemir anstatt Claudemir sagte, und dass er im Alter von 18 Jahren nach Deutschland kam. Er redete über seine Profistationen beim 1. FC Nürnberg und VfB Stuttgart sowie über seine Erfolge in der Deutschen Nationalmannschaft, mit welcher er 2010 den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft in Südafrika erlangte.

 Copyright: 2017 Getty Images
  

Die Trainingseinheit in der Halle begann mit einer kurzen Laufeinheit sowie einigen Passübungen und endete mit einem großen Abschlussspiel. Im Anschluss an die sportliche Aktivität konnten die Schüler zahlreiche Fragen stellen und erhielten die Möglichkeit, sowohl Erinnerungsfotos mit ihrem Idol zu machen als auch Autogrammwünsche zu äußern.

 Copyright: 2017 Getty Images  Copyright: 2017 Getty Images
  

Cacau, der das Training höchstpersönlich leitete, zeigte sich beeindruckt, welches Talent die Schüler am Ball zeigten. Noch beeindruckender empfand er jedoch, wie Integration in der Janusz-Korczak-Schule gelebt wird und welche Brücken das Projekt „Toleranz gewinnt“, bereits schlagen konnte.


Die Janusz-Korczak-Schule bedankt sich bei Cacau, beim Deutschen Fußball-Bund sowie dem Westdeutschen Fußballverband für dieses tolle Erlebnis!

 

 

   
© by David Haßhoff

Login Form